Kontakt

Was ist Working Capital?



Zusammenfassung

Das Working Capital eines Unternehmens ist gleichbedeutend mit der Menge an Barmitteln, die es innerhalb kurzer Zeit zur Verfügung hat. Man spricht auch von operativer Liquidität. Jedes Unternehmen braucht Working Capital um seine Zulieferer zu bezahlen und das tägliche Geschäft aufrecht zu halten.
Unternehmen, die stark wachsen, kämpfen häufig mit zu geringem Working Capital aufgrund langer Zahlungsziele. Eine Lösung zur Debitorenfinanzierung wie sie Tradeplus24 bietet, kann dieses Problem beheben.

Verwandte Begriffe

Operative Liquidität, Cash Flow, Current Ratio, Working Capital-Finanzierung

Wie funktioniert Working Capital?

Working Capital ist die Differenz zwischen den kurzfristigen Aktiva und kurzfristigen Verbindlichkeiten eines Unternehmens. Es ist eine der wichtigsten Kennzahlen einer Firma die regelmässig überprüft werden sollten.

  • Wenn die kurzfristigen Aktiva geringer sind als die kurzfristigen Verbindlichkeiten, spricht man von einem Working Capital-Defizit. Mittelfristig wird es dann schwierig das Tagesgeschäft zu finanzieren und weiterzuführen.
  • Viele gutlaufende Unternehmen weisen zwar eine gute Profitabilität auf, aber ein schlechtes Working Capital aufgrund langfristiger Zahlungsziele.
  • Firmen mit negativem Working Capital können ihren Cash Flow verbessern, indem sie sich für eine Debitorenfinanzierung entscheiden, wie Tradplus24 sie bietet

Lösungen für Working Capital-Schwierigkeiten

Wenn ein Unternehmen unter der Last von negativen Working Capital leidet, dann bietet sich als Ausweg eine Kreditlinie von einem Finanzierungsanbieter. Verbreitete Finanzierungslösung für Working Capital sind Kontokorrentkredite oder Rechnungsfinanzierungen.
In der Vergangenheit haben hauptsächliche Banken Firmen unter die Arme gegriffen und ihnen mit Darlehen oder Kontokorrentkrediten kurzfristig den Cash Flow erhöht. Seit der Finanzkrise 2008 wurde es für Firmen erheblich schwieriger, Zugang zu diesen Barmittel zu erhalten. Wir von Tradeplus24 bieten Ihnen mit unserer Finanzierungslösung basierend auf Ihren Debitoren eine flexible Kreditlinie.

Glossar

Kurzfristige Aktiva

Sämtliche Aktiva oder Barmittel, die kurzfristig in Bargeld umgewandelt werden können, inklusive ausstehende Debitoren und Inventar.

Kurzfristige Verbindlichkeiten

Sämtliche Verbindlichkeiten, die kurzfristig fällig sind wie Löhne, Steuern und Kreditoren.

Current Ratio

Eine Kennzahl die einen Eindruck zum Umlaufvermögen der Firma vermittelt. Die Current Ratio wird berechnet indem die Kurzfristigen Aktiva durch die Kurzfristigen Passiva geteilt werden.

Siehe auch
Working Capital Finanzierung, DebitorenhandelRechnungsdiskontierung